Neuigkeiten Agrocent

Rezept des Monats

Putenoberkeule mit Schalotten, Honig und Rosmarin

Zutaten für 4 Personen

1 ½ kg Putenkeule(n) (Oberkeule)
350 g Schalote(n)
1 dünne Karotte
250 ml eflügelfond oder Hühnerbrühe
250 ml Weißwein, trockenen fruchtigen
3 EL Honig, dunkler
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
n. B. Cayennepfeffer
1 Zweig/e Rosmarin, frischen
etwas Butterschmalz

Die Putenkeule waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
Mit Salz, Pfeffer und nach Geschmack mit Cayennepfeffer einreiben.
Die Schalotten häuten und halbieren. Karotte schälen und in Rauten schneiden.
Weißwein in einem Topf geben, köcheln und auf etwa 150 ml reduzieren lassen.
Butterschmalz im Bräter erhitzen.
Die Putenkeule von beiden Seiten etwa 2 min. kräftig anbraten und dann herausnehmen.
Im heißen Bratfett die Schalotten und Karotte unter Wenden etwas schmoren lassen.
Mit dem Weißwein ablöschen, umrühren und danach den Geflügelfond,
bzw. Hühnerbrühe angießen und den Honig zur Soße geben.
Die Putenkeule wieder zurück in den Bräter geben und zwar mit der Hautseite nach unten!
Somit nimmt die Haut den tollen Geschmack der Soße auf und wird durch den Honig schön braun.
Den Bräter mit Deckel im vorgeheizten Backofen auf 200° bei Ober- Unterhitze für 1 Std. stellen.
Dann die Keule umdrehen, also mit der Hautseite nach oben
und noch für weitere 30 - 40 min. im geschlossenen Bräter lassen.
Die Temperatur auf 180° reduzieren. Den Rosmarinzweig einmal durchschneiden und zur Soße geben.
Nach der genannten Garzeit bei gleicher Temperatur den Braten auf eine Fleischplatte offen in den Herd stellen,
um die Haut nach zu bräunen.
Die Soße in einen Topf umfüllen und warm halten.
Wer das Gemüse nicht in der Soße mag, füllt die Soße durch ein Sieb in den Topf.
Wir essen es mit, es schmeckt super.
Die Konsistenz der Soße ist normalerweise optimal, so dass nicht extra gebunden werden muss.

Als Beilage empfehlen wir dazu Grüne Klöße mit Speckbohnen.

Logo Erzeugergemeinschaft
  • Gelenauer Straße 19
  • 09430 Drebach
  • Fon: 03725 77121
  • Fax: 03725 77913
  • E-Mail: agrocent(at)t-online.de